Kongress des Schlafmagazins 2006

 

Somnus

Somnus 2006

Auch im Jahr 2006 wurde der „Somnus“ vom Schlafmagazin verliehen.

Ausgezeichnet mit dem Preis wurden zwei Schlafmediziner.
Der erste Preisträger ist der Leiter des Schlaflabors des Klinikums Kempten-Oberallgäu, Dr. med. Manfred Held, der mit seiner Diagnostik und Therapie insbesondere des krankhaften Schnarchens, der Schlafapnoe, neue Wege beschritten hat, um sowohl die Therapietreue der Patienten zu steigern, als auch die Behandlungskosten erheblich zu senken.

Der zweite Preisträger ist der Ärztliche Direktor der Ruhrlandklinik in Essen und künftige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie (DGP), Prof. Dr. med. Helmut Teschler, der nicht nur die Diagnostik und Therapie der obstruktiven Schlafapnoe, sondern auch die Behandlung von Patienten mit zentralen Apnoen bei Herzinsuffizienz und nach Schlaganfall durch geniale Neuentwicklungen entscheidend verbessert hat.

Aus dem Bereich der Industrie erhielt die Firma Hoffrichter aus Schwerin den Preis für ihre qualitativ hochwertigen Geräte.

Ausgezeichnet wurden auch drei Selbsthilfegruppen-Leiter: Erika Jungbauer für Ihr Engagement, Betroffenen selbstlos zu helfen und sie zu beraten.

Wolfgang Tischer für seine Verdienste, mit stiller Leidenschaft im Hintergrund und großem technischen Verständnis eine Selbsthilfevereinigung erfolgreich mitzugestalten.

Karl-Heinz Klevers für seine Beharrlichkeit, sein politisches Gespür und seine organisatorische Umsicht, einen einflussreichen Verband aufzubauen.

zu Somnus-Übersicht

Vergangene Kongresse

Kongress 2012
Kongress 2011
Kongress in Essen 2011
  (in Zusammenarbeit mit dem BSD)  
Kongress 2009
- Kongress 2008
Kongress 2007
- Kongress 2006
- Kongress 2005