Selbsthilfe Unruhige Beine (RLS) Schlafapnoe-Schlafstörungen e. V. in NRW

 

 

Selbsthilfe: Wir haben es geschafft!

 

Im Schlafmagazin Nr. 4/2011 konnten wir den Artikel „Aus drei mach eins“ lesen. Es ist schon eine unendliche Geschichte, die bei den Verbänden der Schlafapnoe abläuft. 

Jetzt haben in NRW zwei Selbsthilfen etwas zustande gebracht, wovon sich BSD, GSD, VdK Fachverband und etliche andere Gruppierungen etwas  abschneiden können.

Die Selbsthilfevereine Unruhige Beine e. V. Lengerich und Schlafapnoe/Chron. Schlafstörungen e. V. im Kreis Steinfurt haben sich am 06.12.2011 zur Selbsthilfe Unruhige Beine (RLS)-Schlafapnoe-Schlafstö-rungen e. V. in NRW mit Sitz in Lengerich zusammengeschlossen. 

Mit dem Zusammenschluss wurde eine bereits seit 1998 bestehende Zusammenarbeit rechtlich besiegelt. Vorausgegangen waren zahlreiche Gespräche, bei denen auch die rechtlichen Voraussetzungen abgeklärt wurden. Satzungsänderungen waren erforderlich, die aber alle von den Registergerichten eingetragen wurden.

Die Mitglieder der bisherigen Vereine sind dem neuen Verein beigetreten. In 11 offenen Gruppen an den verschiedenen Orten in NRW treffen sich Betroffene, Angehörige und Interessierte.

Mit dem Zusammenschluss wollen wir eine bessere Aufteilung der ehrenamtlichen Tätigkeiten erreichen, um den vielen Betroffenen, die oft sehr verzweifelt sind und Hilfe suchen, mit Rat und Tat zur Seite stehen. Für Gespräche, auch Einzelgespräche, nehmen wir uns gerne Zeit. Bei einigen Veranstaltungen konnten wir feststellen, wie unbekannt es ist, welche Folgen Schlafstörungen für die Gesundheit haben.

Gerne dürfen sich auch Betroffene mit ähnlichen Symptomen wie z. B. Polyneuropathie, Fibromyalgie, Insomnien, Narkolepsie usw. dem Verein anschließen.

Haben wir Interesse an unserem Verein geweckt? Dann gehen Sie den ersten Schritt und setzen sich mit uns in Verbindung.

 

Selbsthilfe Unruhige Beine (RLS) 
Schlafapnoe-Schlafstörungen e. V. in NRW;

Geschäftsstelle: 
Mühlenesch 23,
49425 Lengerich
Tel.: 05481 8475713

zurück zu den News