Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 65 von 65

S:
Sägezahnwellen
Säuglings-Apnoe
Schichtarbeit
Schlaf
Schlaf, leichter
Schlaf-wach-Rhythmus
Schlafambulanz
Schlafapnoe
Schlafarchitektur
Schlafattacke
Schlafbedarf
Schlafdauer
Schlafdefizit
Schlafdrucklähmung
Schlafendokrinologie
Schlafenszeit
Schlafentzug
Schlafepilepsie
Schlafgewohnheiten
Schlafhygiene
Schlafinduktion
Schlafkrankheit
Schlafkur
Schlaflabor
Schlaflatenztest, multipler
Schlaflähmung
Schlaflosigkeit
Schlafmangelsyndrom
Schlafmedizin
Schlafmittel
Schlafmittelintoxikation
Schlafprotokoll
Schlafqualität
Schlafrestriktion
Schlafspindeln
Schlafstadien
Schlafstörungen
Schlaftagebuch
Schlaftiefe
Schlaftrunkenheit
Schlafumgebung
Schlafwandeln
Schläfrigkeit
Schnarchen
Schwangerschaft
Schwitzen
Sedativa
Sekundenschlaf
SEM
Senile Bettflucht
Serotonin
Sexsomnia
SIDS
Somnambulismus
Somniloquie
Somnopolygraphie
Sport
Störungen des zirkadianen Rhythmus
Stoffwechsel
Stress
Stridor
Subvigilanz-Syndrom
Sucht
Sundown-Syndrom
Synapse
 
Somniloquie
Sprechen im Schlaf; zu den Parasomnien gehörendes, häufig anzutreffendes Phänomen. Die Betroffenen wissen nach dem Erwachen nicht, dass sie im Schlaf gesprochen haben. Die Somniloquie kommt vor allem während des Non-REM-Schlafs auf und zwar dann, wenn die Person - unbewusst - kurzzeitig erwacht. Aber auch im REM-Schlaf ist das Sprechen möglich. Oft sind es keine vollständigen Sätze, die der Schlafende von sich gibt, sondern nur einzelne, für einen Zuhörer unverständliche Wörter oder Lautäußerungen. Eine Behandlung ist im Allgemeinen nicht nötig, es sei denn, es liegt der Somniloquie eine behandlungsbedürftige Grunderkrankung zugrunde.
Siehe auch:
Parasomnien
Non-REM-Schlaf
REM-Schlaf