Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 12 von 12

L:
Langschläfer
Langzeitbehandlung
Langzeitgedächtnis
Lattenrost
Lerche
Letale Dosis
Letale familiäre Insomnie
Lethargie
Licht
Lichttherapie
Liquor
Lunatismus
 
Lattenrost
Teil des Bettes, auf den die Matratze gelegt wird. Nicht nur die richtige Matratze ist für einen erholsamen Schlaf von Bedeutung, sondern auch der Lattenrost. Man unterscheidet drei Lattenrosttypen: Den starren Lattenrost, bei dem die Latten fest mit dem Rahmen des Lattenrostes verankert sind, den beweglichen oder auch flexiblen Lattenrost, bei dem die Latten entweder an einem sehr haltbaren Stoffgurt befestigt sind oder in leicht beweglichen Taschen stecken, so dass der Lattenrost sich dem Körper anpassen kann, und den Lattenrost, bei dem Kopf- und Fußteil angehoben oder gesenkt werden können, das zum Teil nicht mehr manuell, sondern mit einem Elektromotor. Für welchen Lattenrost man sich schließlich entscheidet, hängt ganz entscheidend davon ab, welchen Matratzentyp man bevorzugt. Bei einer weichen Matratze sollte es ein eher starrer Rost sein, bei einer harten besser ein flexibler. Sind Kopf- und Fußteil des Lattenrostes beweglich, muss man darauf achten, dass die Matratze ausreichend biegsam ist.
Siehe auch:
Matratze