Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 12 von 12

D:
Delayed sleep phase syndrome
Delta-Wellen
Demenz
Dendrin
Depression
Desorientiertheit
DGSM
Dopamin
Durchschlafstörungen
Dyskinesien
Dyspnoe
Dyssomnie
 
Demenz
Verlust der Leistungsfähigkeit des Gehirns durch degenerative Prozesse. Die Demenz ist durch abnehmende Gedächtnisleistung, manchmal auch durch Veränderungen in der Persönlichkeitsstruktur gekennzeichnet. Die Symptome der Demenz sind nicht umkehrbar; nur bei einigen Demenz-Formen besteht ganz zu Anfang die Möglichkeit, die Krankheit aufzuhalten. Die bekannteste Demenz im Alter ist die Alzheimer-Demenz, die oft mit Schlafstörungen einhergeht. Doch auch bei vielen anderen Demenzerkrankungen kommt es zu einer Änderung im Schlaf-wach-Rhythmus der Betroffenen. Sie gehen oft früher ins Bett und stehen früher auf oder schlafen tagsüber viel und sind nachts wach, was insbesondere den Pflegenden große Probleme bereiten kann.
Siehe auch:
Alzheimer-Demenz
Schlafstörungen