Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 15 von 15

C:
Cheyne-Stokes-Atmung
Chorea Huntington
Chronisches Fatigue-Syndrom
Chronobiologie
Chronopharmakologie
Chronotherapie
Clearance
Cluster-Kopfschmerz
Compliance
COPD
Corticotropin freisetzendes Hormon
CPAP
Craniomandibuläre Dysfunktion
CRH
Crutch-Phänomen
 
Chorea Huntington
Neurodegenerative Erbkrankheit, die sich zunächst mit Bewegungsstörungen (ungewollten Bewegungen) und einem schlaffen Muskeltonus äußert. Nach und nach schreitet die Krankheit voran, es kommt zu einer erhöhten Muskelspannung und Bewegungsarmut. Die Gedächtnisleistung nimmt mit dem Fortschreiten der Krankheit ebenfalls ab und das Endstadium ist oft durch Demenz gezeichnet. Etwa 15 bis 20 Jahre nach ihrem Ausbruch führt die Chorea Huntington im Allgemeinen zum Tod. Mit der Krankheit gehen oft Schlafstörungen einher, u.a. kommt es zu einem gestörten Tiefschlaf durch vermehrte Weckreaktionen des Körpers.
Siehe auch:
Schlafstörungen