Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 57 von 57

A:
Abendliche Mahlzeit
Abendtyp
Abhängigkeit
Absetzschema
Abusus
Acetylcholin
ACTH
ADH
Adipositas
Adrenalin
Adrenocorticotropes Hormon
Affekt
Afferenzen
Agonisten
Aktivierungen, phasische
Aktogramm
Albtraum
Alkohol
Alpha-Aktivität
Alpha-Arousal
Alpha-Block
Alpha-Induktion
Alpha-Intrusion
Alpha-Rhythmus
Alpha-Schlaf
Alpha-Wellen
Alter
Alzheimer-Demenz
Amine, biogene
Ammenschlaf
Amphetamine
Anamnese
Anästhetika
Angina pectoris
Angst
Anorexia nervosa
Anpassungsschlafstörung
Antagonisten
Antidepressiva
Antidiuretisches Hormon
Anxiolyse
Anxiolytikum
Apnoe
Arousal
Arousal-Epilepsie
Arousal-Störungen
Asthma bronchiale
Ataraktika
Ataraxie
Ataxie
Atemmuskulatur
Atemstillstand
Atemwegserkrankungen
Atemzugvolumen
Atmungsantrieb
Atmungsfrequenz
Aufwachen
 
Amphetamine
Synthetisch hergestellte Substanzen, die sowohl als Rauschdroge (Speed, Ecstasy) wie auch als Medikament verwendet werden. Es handelt sich dabei um so genannte Stimulanzien, das heißt Mittel, die aufputschend, in manchen Fällen auch hallozinogen (also Sinnestäuschungen hervorrufend) wirken. Im Gehirn wird nach der Einnahme von Amphetaminen der Nervenüberträgerstoff Dopamin freigesetzt, auch Noradrenalin wird in bestimmten Mengen ausgeschüttet. Zu den Wirkungen von Amphetaminen zählen ein geringeres Schlafbedürfnis, eine gesteigerte Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit sowie die Zügelung des Appetits. Zudem schieben sie den Beginn des REM-Schlafs hinaus und verringern diesen Traumschlaf. Schlafstörungen können Folge der Einnahme sein. Alle Amphetamine, auch die medizinisch z.B. bei der Aufmerksamkeits-Defizits-Störung (ADS, ADHS) eingesetzten, fallen in Deutschland unter das Betäubungsmittelgesetz, das heißt ihre Einnahme ist nur nach spezieller ärztlicher Verordnung erlaubt. Denn bei Dauereinnahme insbesondere der nicht zu medizinischen Zwecken eingesetzten Stimulanzien kann eine starke psychische Abhängigkeit entstehen.
Siehe auch:
REM-Schlaf
Schlafstörungen
Abhängigkeit