Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 32 von 32

E:
Ecstasy
EDG
EEG
Einnässen
Einschlafdauer
Einschlafhilfen
Einschlafmittel
Einschlafritual
Einschlafstörungen
EKG
Elektrodermographie
Elektroenzephalographie
Elektrokardiographie
Elektromyographie
Elektrookulographie
Elektroschlaf
Elektrosmog
EMG
Entspannung
Entzug
Enuresis nocturna
EOG
Erektion
Erlebnisse, hypnagoge
Ermüdung
Erregung
Erschöpfung
Erstickungsgefühle
Erwachen
Erythroprosopalgie
Essen in der Nacht
Eule
 
Eule
Abendtyp, Nachtmensch, Morgenschläfer; Mensch, der Probleme hat, morgens früh aufzustehen, und während der Nachtstunden am aktivsten ist. Eine Eule kann z.B. am besten nachts arbeiten, hat Schwierigkeiten, früh ins Bett zu gehen und ist morgens nicht leistungsfähig, was ihr zu Unrecht oft als Faulheit ausgelegt wird. Der Grund für diesem dem üblichen Leben entgegen stehenden Rhythmus liegt darin, dass die innere Uhr dieser Menschen schlichtweg anders "läuft". Der 24-Stunden-Rhythmus wird zwar beibehalten, nur unterscheiden sich die aktiven und inaktiven Phasen von denen der meisten Menschen. Eulen sind genauso leistungsfähig, allerdings zu anderen Zeiten. In einigen Ländern können Menschen mit diesem biologischen Rhythmus zu späteren Zeiten mit der Arbeit beginnen als Frühaufsteher, die so genannten Lerchen.
Siehe auch:
Biologischer Rhythmus
Lerche