Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 32 von 32

E:
Ecstasy
EDG
EEG
Einnässen
Einschlafdauer
Einschlafhilfen
Einschlafmittel
Einschlafritual
Einschlafstörungen
EKG
Elektrodermographie
Elektroenzephalographie
Elektrokardiographie
Elektromyographie
Elektrookulographie
Elektroschlaf
Elektrosmog
EMG
Entspannung
Entzug
Enuresis nocturna
EOG
Erektion
Erlebnisse, hypnagoge
Ermüdung
Erregung
Erschöpfung
Erstickungsgefühle
Erwachen
Erythroprosopalgie
Essen in der Nacht
Eule
 
Elektrosmog
Bezeichnung für elektrische und magnetische Felder sowie Funkwellen, die in der Natur so nicht vorkommen und vom Menschen erzeugt werden. Elektrosmog entsteht durch die Strahlung elektronischer Geräte, durch Mobiltelefone und Mobilfunkmasten sowie durch Mikrowellengeräte. Umstritten ist bislang, ob diese elektromagnetischen Felder den Zellen lebender Organismen, also auch dem Menschen schaden können.
Um eventuelle Schäden vorzubeugen, wird empfohlen, im Schlafzimmer die Anzahl elektrischer Geräte zu minimieren und vor allem auf das Telefon bzw. Handy neben dem Bett zu verzichten. Fernseher und Radio sollten ausgeschaltet werden und nicht im Standby-Betrieb laufen.