Schlaflexikon


Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen




Einträge 1 bis 32 von 32

E:
Ecstasy
EDG
EEG
Einnässen
Einschlafdauer
Einschlafhilfen
Einschlafmittel
Einschlafritual
Einschlafstörungen
EKG
Elektrodermographie
Elektroenzephalographie
Elektrokardiographie
Elektromyographie
Elektrookulographie
Elektroschlaf
Elektrosmog
EMG
Entspannung
Entzug
Enuresis nocturna
EOG
Erektion
Erlebnisse, hypnagoge
Ermüdung
Erregung
Erschöpfung
Erstickungsgefühle
Erwachen
Erythroprosopalgie
Essen in der Nacht
Eule
 
EEG
Elektroenzephalographie; Messung und Aufzeichnung der elektrischen Hirnströme in Form von Kurven in einem Bild, dem Elektroenzephalogramm. Zur Durchführung der EEG werden am Kopf kleine Elektroden in einer bestimmten Position befestigt, die die Hirnströme ableiten und sichtbar machen. Das Elektroenzephalogramm eines Gesunden zeigt ein charakteristisches Bild mit verschiedenen Wellen. Bei geschlossenen Augen sind vor allem Alpha-Wellen zu erkennen, Beta-Wellen sind Kennzeichen für eine stärkere Hirnaktivität und offene Augen. Während des Schlafs sind Delta-Wellen und Theta-Wellen vorherrschend, die im wachen Zustand auch charakteristisch für bestimmte Krankheiten sind.
Siehe auch:
Alpha-Wellen
Beta-Wellen
Delta-Wellen
Theta-Wellen